UNA SANCTA IN VINCULIS


regionaler ökumenischer Kirchentag,
Klosterkirche,
Kloster Fürstenfeld

[Translate to German:]
[Translate to German:]
[Translate to German:]
[Translate to German:]
[Translate to German:]
[Translate to German:]
[Translate to German:]
[Translate to German:]
[Translate to German:]
[Translate to German:]
[Translate to German:]
[Translate to German:]

Der Titel UNA SANCTA IN VINCULIS der Installation zum regionalen ökumenischen Kirchentag in der Klosterkirche Fürstenfeld zitiert Jesuitenpfarrer Alfred Delp, der 1944 von der Gestapo verhaftet wurde, im Tegeler Gefängnis auf seinen Prozess wartete und am 2. Februar in Berlin–Plötzensee hingerichtet wurde. Der Jesuit Delp, der evangelische Theologe E. Gerstenmauer, der evangelische H. J. Graf von Moltke und der Katholik Fugger von Glött bildeten heimlich eine ökumenische Häftlingsgemeinschaft, die Delp “Una Sancta in vinculis” – die eine heilige Kirche in Fesseln nannte.