Detlef Hartung und Georg Trenz


Aktuell

Projekte

Kunst am Bau

Vitae

Kontakt

Links

Impressum

home

KALEIDOSKOP ABSTRAkT
NDR, Großer Sendesaal Fassade, Hannover

 


 

 
Die Arbeit KALEIDOSKOP ABSTRACT von Detlef Hartung und Georg Trenz auf die Fassade des Großen Sendesaals im Funkhaus des NDR in Hannover reagiert mit der Projektion von großen geometrischen Flächen, ihren konstruktivistischen Überlagerungen und klaren Primärfarben unmittelbar auf die Formensprache des Gebäudes und erinnert ganz bewusst an die Anfänge der Moderne zu Beginn des 20. Jhd. und ihren Einfluss auf die Nachkriegsarchitektur. Erst im Laufe der Animation, die Flächen werden kleiner und dichter, wird erkennbar, dass das Bildmaterial der Projektion aus Einzelbuchstaben besteht. Diese sind gesetzt in der Schriftart Univers, die 1950⁄1951, also zur Bauzeit des Funkhauses von Adrian Frutiger entworfen wurde. Die Buchstaben lassen sich zu Wörtern zusammenlesen:
KLANGRAUMKLANGVOLUMENKLANGKÖRPERKLANGFÜLLE
Die anfangs abstrakten Flächen erhalten somit plötzlich einen lesbaren Inhalt, der sich mehrdeutig auf die Nutzung des Gebäudes bezieht.
Über Drehen, Kippen und Spiegeln der typographischen Elemente entsteht ein Kaleidoskop-artiges Ornament, das die gesamte Fassade bedeckt.
Im letzten Drittel der Animation reduzieren sich die Buchstabenzeichen zu dem kleinsten graphischen Element: dem Punkt. Er steht für den Anfang einer jeglichen gestalterischen Idee, gleich der Note in der Musik.
 
KALEIDOSKOP ABSTRACT ist eine gekürzte Fassung von KALEIDOSKOP; letztere ist intendiert als Dauerinstallation am großen Sendesaal des NDR, inclusive Vertonung.
 

 

 

 

 

 

 

 

 
Die Arbeit Kaleidoskop Abstract wurde im Rahmen von “Hannover leuchtet” gezeigt.

top