Detlef Hartung – Georg Trenz


Aktuell

Projekte

Kunst am Bau

Vitae

Kontakt

Links

Impressum

home

LIGHT
im Rahmen des International Festival of Light Jerusalem 2013,
Alte Stadtmauer, Jerusalem, Israel

 

 

 

Die Arbeit LIGHT wurde für das International Festival of Light Jerusalem 2013 entwickelt.
Das Festival wurde von Eduardo Huebscher kuratiert.
 
Licht und Worte haben eines gemeinsam:
Sie machen die Welt sichtbar

 
Einfach ein Wort ... und doch sehr viel mehr als das!
In verschiedenen Schriften und Sprachen (Englisch, Hebräisch, und Arabisch) erhellt der Begriff “LIGHT” als Textur die alte Stadtmauer am Hatekuma Garden mit seinen archäologischen Ausgrabungen.
Durch Reihung, Verdichtung, Spiegelung und Überlagerung wird die typographische Struktur zum bewegten und bewegenden Schriftornament. Wort und Bild verschmelzen zu einer Einheit und lassen den Ort in einem neuen, ungewohnten und doch vertrauten Licht erstrahlen.
 
In der Arbeit LIGHT vermischt die sich ständig wandelnde projizierte Schrifttextur mit der faszinierenden Struktur der alten Stadtmauer am Gan Hatekuma und erweckt sie in der Dunkelheit zu neuem Leben. Ein Nachdenken über die Lesbarkeit der Dinge und ihre Grundvoraussetzung dazu: das Licht.


 


 

Die Arbeit verstehen wir als Hommage an die jahrtausende alte Tradition der arabischen und hebräischen Schriftkunst, vor allem aber als Nachdenken über das zeitlose Kommunikations– und Informationsmedium Licht.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
<
 

 

 

 

 
>
 

Das Festival vom 5.6. – 13.6.2013 hatte ca. 300.000 Besucher.
Technik: 4 Kanal Videoinstallation, 4 LCD Projektoren, 4 Mediaplayer
Technik und Support von Michael Lang Medientechnik.

top