Detlef Hartung – Georg Trenz


Aktuell

Projekte

Kunst am Bau

Vitae

Kontakt

Links

Impressum

home

LEUCHTZEICHEN
Luminale 2008
Literaturhaus Frankfurt


 


 

WORT und BILD sind die tragenden Säulen der Kommunikation.
Die Architekturprojektionen auf den Portikus und die Fassade der Alten Stadtbibliothek in Frankfurt am Main, nach dem 2003 begonnenen Wiederaufbau seit 2005 Sitz des Literaturhauses Frankfurt, thematisieren diese beiden Methoden der Kommunikation im Dialog mit Geschichte und Architektur des Gebäudes.

Projizierte Worte oder Texte reflektierten sich selbst als (typo)graphische Zeichen und reagierten inhaltlich und formal auf den genius loci des Literaturhauses.
Eine komplette Sequenz umfasste ca. 50 Einzelbilder und dauerte etwa eine Stunde.
 


 

Die besondere Beziehung Schopenhauers zu diesem Ort (er redigierte beispielsweise die Inschrift des Portikus) dokumentierte die Verwendung einzelner Schopenhauerzitate.
Eine seiner Grundthesen:
“Symbol allen Geschehens ist überall der Kreis.”
(aus Hans Joachim Störigs Kleiner Weltgeschichte der Philosophie) wurde als Text in Kombination mit einem kreisrunden “O” dem Portikus eingeschrieben.
 


 :

Basisbegriffe der Sprachterminologie, wie WORT, TEXT, SATZ, RUNE, SILBE, CODEX, aber auch Satzzeichen und Texturen griffen mit ihrer überdimensionalen, geometrischen Gestalt massiv in die Architektur ein, strukturierten sie neu, bauten sie um und weiter und verwandelten das Literaturhaus Frankfurt in ein weithin sichtbares und lesbares Leuchtzeichen.


 


 


 

Ergänzt wurden die Begriffe durch Satzzeichen, die die Worte ergänzten, bzw. einzelne Buchstaben ersetzten, diese in weitere Bedeutungsebenen überführten und das Gebäude neu strukturierten.
 


 


 

“Die Welt ist meine Vorstellung ist ein Satz, den Jeder als wahr erkennen muß, sobald er ihn versteht,
wenngleich nicht ein solcher, den jeder versteht sobald er ihn hört.”

(aus Die Welt als Wille und Vorstellung, Schopenhauer)

Das Projekt wurde von der Fa. gesponsort.

Nähere Informationen zur Luminale unter dem blog: www.luminapolis.com.


 
top