Detlef Hartung – Georg Trenz


Aktuell

Projekte

Kunst am Bau

Vitae

Kontakt

Links

Impressum

home

WUNDENÜBERWUNDEN
Lange Nacht der Musik,
Allerheiligenhofkirche, München


 

König Ludwig I. ließ die Allerheiligen-Hofkirche nach Plänen des Architekten Leo von Klenze zwischen 1826 und 1837 errichten. Sie wurde im 2. Weltkrieg weitgehend zerstört und erst 2003 wieder der Öffentlichkeit als Veranstaltungsraum zugänglich gemacht.
 
Zur langen Nacht der Musik veranstaltete das Erzbistum München Freising eine Konzertnacht mit Lesung zum Thema Engel:
Franz Schubert “Der Tod und das Mädchen”,
George Crumb “Black Angels” for electric string quartet.
Es spielten Stipendiaten der Orchesterakademie des Bayerischen Staatsorchesters. Lesung von Gedichten u.a. “Ich suchte allerlanden eine Stadt, die einen Engel vor der Pforte hat...” von Else Lasker Schüler


 


 

Die Installation WUNDENÜBERWUNDEN besteht aus einer Textur, die den oberen Teil der Kirche und die Apsis überzieht und zusätzlich langsam umlaufenden Projektionen von Eigenschaftswörtern, die dem Thema der Veranstaltung zugeordnet sind. Positive, senkrecht gesetzte und negative, waagrecht gesetzte Eigenschaften laufen gegenläufig und kreuzen sich im Kirchenraum.


 


 


 
top